Konzertgesellschaft Wuppertal · konzertgesellschaft-wuppertal.de · Familienkonzerte


Familienkonzerte
werden gefördert von der Konzert­gesellschaft Wuppertal.

In den Familienkonzerten werden Kinder und Erwachsene spielerisch an große Werke klassischer Musik herangeführt. Eine Besonderheit ist dabei das ›Mitspielstück‹. Etwa sechs Wochen vor dem Konzert können dafür die Noten über die Website des Sinfonieorchesters heruntergeladen werden: www.sinfonieorchester-wuppertal.de

Zum Konzert bringen die jungen Zuschauer ihre Instrumente mit und spielen gemeinsam mit den Profimusikern das Stück auf der Bühne.

Für die kleineren Kinder ab sechs Jahren bleibt ein Bereich vor der Bühne unbestuhlt. Mit Kissen oder Decken können sie es sich hier bequem machen und das Konzert aus nächster Nähe verfolgen.

Das Konzert wird außerdem von vier Kameras live auf eine Großleinwand projiziert, so dass auch die Zuschauer in den hinteren Reihen der Stadthalle das Geschehen auf der Bühne hautnah verfolgen können.


Sonntag, 7. Oktober 2018, 11 Uhr

Historische Stadthalle, Großer Saal

1. FAMILIENKONZERT
DIE MOLDAU

Marko Simsa, Moderation
Erke Duit, Dirigent

Marko Simsa | Foto: privat
Marko Simsa | Foto: privat

›Die Moldau‹ ist das bekannteste Werk des tschechischen Komponisten Friedrich Smetana. Wir begleiten den Moderator Marko Simsa auf seiner Reise entlang des Flusses. Anhand von zahlreichen Klangbeispielen zeigt er, was Friedrich Smetana in seinem Stück erzählt. Von den Quellen bis zur Hauptstadt Prag lauschen wir den Klängen des Wassers und lassen uns verzaubern von Feen, von stolzen Burgen und Rittern, von ländlicher Hochzeitsmusik und Jagdgetöse, von aufbrausenden Stromschnellen und den ruhigen und sanften Tönen der Nacht.

Für Wasserratten ab 6 Jahren.
Mit Sitzkissenzone vor der Bühne

Das Mitspielstück findest Du ca. 6 Wochen vor dem Konzert unter www.sinfonieorchester-wuppertal.de


Sonntag, 9. Dezember 2018, 11 Uhr

Historische Stadthalle, Großer Saal

2. FAMILIENKONZERT
PROKOFJEWS CINDERELLA

Christian Schruff, Moderation
Julia Jones, Dirigentin

Christian Schruff | Foto: Bettina Fürst-Fastré
Christian Schruff | Foto: Bettina Fürst-Fastré

In Auszügen aus der Ballettmusik ›Cinderella‹ von Sergej Prokofjew erzählt Moderator Christian Schruff das Märchen der armen Cinderella oder Aschenputtel, wie sie im Märchen bei den Brüdern Grimm heißt. »Ruckedigu, ruckedigu! Blut ist im Schuh. Der Schuh ist zu klein, die rechte Braut sitzt noch daheim!« Das rufen die Tauben dem Prinzen zu, der überall nach der schönen Prinzessin sucht, mit der er auf dem großen Ball getanzt hatte. Mitten im Walzer war sie weggelaufen und der Prinz wusste nicht wohin. Sie hatte aber einen Schuh verloren, und nun sucht der Prinz im ganzen Land nach der passenden Prinzessin.

Für Märchenfans ab 6 Jahren Mit Sitzkissenzone vor der Bühne

Das Mitspielstück findest Du ca. 6 Wochen vor dem Konzert unter www.sinfonieorchester-wuppertal.de

Sonntag, 24. Februar 2019, 11 Uhr

Historische Stadthalle, Großer Saal

3. FAMILIENKONZERT
VIVE LA FRANCE

Musik von Jacques Offenbach, Georges Bizet, Camille Saint-Saëns

Juri Tetzlaff, Moderation
Róbert Farkas, Dirigent

Haaach – Frankreich. Da denken wir an Urlaub, Sonne und leckeres Essen. Aber komponieren konnten die Franzosen schon immer mindestens genauso gut, wie ihre berühmte Lebensart zu pflegen.

Juri Tetzlaff | Foto: Ulrich Hartmann
Juri Tetzlaff | Foto: Ulrich Hartmann

Juri Tetzlaff lässt uns hören, welche berühmten Themen und Melodien unsere Nachbarn kreiert haben und welche Gassenhauer schon den Eltern und Großeltern wohlbekannt sind.

Für Frankreichliebhaber ab 6 Jahren
Mit Sitzkissenzone vor der Bühne

Das Mitspielstück findest Du ca. 6 Wochen vor dem Konzert unter www.sinfonieorchester-wuppertal.de


Sonntag, 26. Mai 2019, 11 Uhr

Historische Stadthalle, Großer Saal

Peter Tschaikowsky

Ralph Caspers, Moderation
Johannes Pell, Dirigent

Eigentlich war Peter Tschaikowsky Beamter. Juristischer Beamter. Da können wir uns glücklich schätzen, dass er gegen die Wünsche seiner Familie diesen Beruf an den Nagel hängte und lieber Musik studierte. Sinfonische Orchestermusik ohne seine weltberühmten Sinfonien? Ohne seine Ballette? Undenkbar.

Ralph Caspers | Foto: Dominik Pietsch
Ralph Caspers | Foto: Dominik Pietsch

Ralph Caspers berichtet von diesem scheuen Komponisten, der außergewöhnliche Freundschaften pflegte. Mit dem 4. Familienkonzert wird das Familien-Musikfest eröffnet.

Für Romantiker ab 6 Jahren
Mit Sitzkissenzone vor der Bühne

Das Mitspielstück findest Du ca. 6 Wochen vor dem Konzert unter www.sinfonieorchester-wuppertal.de