Konzertgesellschaft Wuppertal · konzertgesellschaft-wuppertal.de · Kammerkonzerte


Kammerkonzerte
gefördert von der Konzertgesellschaft Wuppertal

Seit der Jubiläumssaison 2013/14 veranstaltet das Sinfonie­orchester Wuppertal unterstützt von der Konzertgesellschaft Wuppertal sechs Kammer­konzerte je Saison. Darauf sind das Orchester und die Konzert­gesellschaft sehr stolz.

In der aktuellen Sasion tragen alle sechs Konzerte der Reihe die persönliche Handschrift der Musiker_innen des Sinfonieorchester Wuppertal. Die Orchestermitglieder reichen ihre Programmvorschläge ein, unser Flötist Udo Mertens organisiert, koordiniert und kuratiert die Reihe.

In allen Konzerten schwingt die Persönlichkeit der Beteiligten mit: Sie hören Lieblingsstücke ebenso wie Paradewerke für kleinere Besetzungen und spannende, thematische Verknüpfungen. Und ganz nebenbei lernen Sie die Musiker_innen des Sinfonieorchester Wuppertal noch viel besser kennen.

Kammer­konzert­karten für Mit­glieder der Konzert­gesellschaft zum ermäßigten Eintritts­preis von 5 € sind ab zwei Wochen vor dem jeweiligen Konzerttermin erhältlich.


Mo. 14. Oktober 2019, 20 Uhr

Historische Stadthalle, Mendelssohn Saal

1. KAMMERKONZERT – CAMERATA CLASSICA

Udo Mertens, Flöte
Liviu Neagu-Gruber, Violine
Octavia Buzgariu-Fabienke und Jens Brockmann, Viola
Hyeonwoo Park, Violoncello

FRIEDRICH HARTMANN GRAF – Quartett D-Dur op. 5, Nr. 3
FRANZ SCHUBERT – Triosatz B-Dur D 471
FRANZ DANZI – Quintett h-Moll op. 50, Nr. 2
WOLFGANG AMADEUS MOZART – Quintett D-Dur KV 577
ANDREAS ROMBERG – Quintett F-Dur op. 41, Nr. 3


Mo. 25. November 2019, 20 Uhr

Historische Stadthalle, Mendelssohn Saal

2. KAMMERKONZERT – DIVERTIMENTO

Liviu Neagu-Gruber und Axel Heß, Violine
Jens Brockmann, Viola
Hyeonwoo Park, Violoncello
Thomas Braus, Rezitation

PAUL HINDEMITH – Ouvertüre zum ›Fliegenden Holländer‹, wie sie eine schlechte Kurkapelle morgens um 7 am Brunnen vom Blatt spielt
FRITZ KREISLER – Streichquartett a-Moll
ERWIN SCHULHOFF – Fünf Stücke
PAUL HINDEMITH – ›Minimax‹

Mo. 3. Februar 2020, 20 Uhr

Historische Stadthalle, Mendelssohn Saal

3. KAMMERKONZERT – ROMANTISCHE BÖGEN

Iva Miletic und Axel Heß, Violine
Nina Popotnig, Viola
Vera Milićević, Violoncello
Benyamin Nuss, Klavier

ALEXANDER BORODIN – Streichquartett Nr. 2 D-Dur
FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY – Streichquartett a-Moll op. 13
ANTONÍN DVOŘÁK – Klavierquintett A-Dur op. 81


Mo. 2. März 2020, 20 Uhr

Historische Stadthalle, Mendelssohn Saal

4. KAMMERKONZERT – VOYAGE À TROIS

Catarina Laske-Trier, Flöte
Vera Milićević, Violoncello
Manuela Randlinger-Bilz, Harfe

Foto: Uwe Schinkel
Foto: Uwe Schinkel

JOHANN SEBASTIAN BACH – Sonate g-Moll BWV 1020
MAX BRUCH – ›Kol Nidrei‹ op. 47
ASTOR PIAZZOLLA – ›L'histoire du tango‹
HEITOR VILLA-LOBOS – ›Assobio a játo‹
MAURICE RAVEL – Sonate en trio


Mo. 20. April 2020, 20 Uhr

Historische Stadthalle, Mendelssohn Saal

5. KAMMERKONZERT – METAMORPHOSEN

Nikolai Mintchev und Iva Miletic, Violine
Momchil Terziyski und Jens Brockmann, Viola
Karin Nijssen-Neumeister und Hyeonwoo Park,
Violoncello
Solvejg Friedrich, Kontrabass

LUDWIG VAN BEETHOVEN – Quintett F-Dur (nach der Hornsonate op. 17)
ARNOLD KRUG – Streichsextett op. 68
RICHARD STRAUSS – Metamorphosen


Mo. 25. Mai 2020, 20 Uhr

Historische Stadthalle, Mendelssohn Saal

6. KAMMERKONZERT – MEIN LEIPZIG LOB’ ICH MIR …

Liviu Neagu-Gruber, Violine
Hyeonwoo Park, Violoncello
Luiza Borac, Klavier

LOUIS THÉODORE GOUVY – Trio Nr. 2 a-Moll op. 18
NIELS WILHELM GADE – Novelletten op. 29
FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY – Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 49

nach oben ▲