Konzertgesellschaft Wuppertal · konzertgesellschaft-wuppertal.de · Ohrenöffner


Ohrenöffner – Musik im Gespräch
gefördert von der Konzert­gesellschaft Wuppertal

CityKirche Elberfeld
Kirchplatz 2, 42103 Wuppertal
12 Uhr, Eintritt frei

Bjørn Woll
Moderator Bjørn Woll

Beliebtes bleibt! An fünf Samstagen heißt es wieder: Musik im Gespräch!

Moderator Bjørn Woll kommt mit wechselnden Gesprächspartnern den Geheimnissen der klassischen Musik auf die Spur. Es bleibt wie gewohnt unterhaltsam und informativ …

Und natürlich wird nicht nur über Musik geredet, sondern auch Musik gehört. Anhand zahlreicher Klangbeispiele und Live-Musik erfahren Sie mehr über ausgewählte Werke der Musikgeschichte, über die Arbeitsweise von Komponisten, den Alltag von Orchestermusikern oder die Besonderheiten der verschiedenen Epochen. Kommen Sie uns besuchen: Denn mehr wissen heißt mehr hören!


SOLISTISCHE SCHLACHTSCHIFFE:
BERÜHMTE KLAVIERKONZERTE

Samstag, 26. Januar 2019, 12 Uhr

Als Gast: Prof. Dr. Lutz-Werner Hesse

Prof. Dr. Lutz-Werner Hesse | Foto: Uwe Schinkel
Prof. Dr. Lutz-Werner Hesse | Foto: Uwe Schinkel

Beethovens 4. Klavierkonzert ist ein Meilenstein in der Musikgeschichte. Er schuf damit den Typus des sinfonischen Konzerts – und setzte gleichzeitig neue Maßstäbe. Anhand ausgewählter Werke und Hörbeispiele betrachten wir eine der beliebtesten musikalischen Gattungen. Darunter die Schlachtschiffe der Literatur von den Anfängen bis zur Gegenwart, von Bach, Mozart, Brahms und vielen anderen.

SCHWERES BLECH:
DIE POSAUNE IM PORTRÄT

Samstag, 13. April 2019, 12 Uhr

Als Gäste: die Posaunengruppe des Sinfonieorchesters

In Beethovens 5. Sinfonie jubelt sie den Freiheitsruf der französischen Revolution, bei Mozart, Verdi und Berlioz erschallt sie als Fanfare des Jüngsten Gerichts. Doch egal, wie Komponisten die Posaune eingesetzt haben: Ihre Auftritte sind stets effektvoll. Wir stellen das Instrument genauer vor: seinen Charakter, seine Spielweise und seinen Einsatz im Orchester. Und Live-Musik gibt’s natürlich auch!


STREITTHEMA:
DAS VIBRATO

Samstag, 29. Juni 2019, 12 Uhr
Geige | Foto: Dirk Sengotta
Geige | Foto: Dirk Sengotta

Als Gäste: Udo Mertens (Flöte) und Michael Hablitzel (Cello)

Spätestens seit den Erkenntnissen der historischen Aufführungspraxis ist das Thema zur Streitfrage geworden: der richtige und vor allem wohldosierte Einsatz von Vibrato – nicht nur in der Barockmusik. Doch was ist Vibrato eigentlich genau? Wie entsteht es? Und welche Funktion hat es in der Musik? Im Ohrenöffner untersuchen wir seine geheimnisvolle Wirkung – live und auf Tonträgern – und blicken zurück auf eine Diskussion, die fast so alt ist wie die Musik selbst.